TREND#1 Nachhaltigkeit

#1

Polly?
Kräcker?

Big!

170 gestrandete Papageien, Aras und andere Tropenvögel waren in Wien von der Obdachlosigkeit bedroht, weil der sie betreuenden Arbeitsgruppe Papageienschutz der Mietvertrag gekündigt wurde. Was für ein Glück, dass es Immo­­bilieneigentümer gibt, die ausgefallene Gebäude im Portfolio haben. Die Bundesimmo­bilien­gesellschaft (BIG) adaptiert gerade ein Glashaus am Wiener Althan­grund, wo vor Kurzem die Universität Wien aus ihrem Biologiezentrum auszog. Das Gebäude hat eine Fläche von 875 Quadratmetern, vier Klimazonen können eingerichtet werden, die Vögel können sich auf Flughöhen von bis zu sechs Metern bewegen und finden damit tiergerechte Bedingungen vor. Wieder was Gutes getan. Zudem hat die BIG auch gleich noch eine Patenschaft für den Molukken­kakadu namens Viko übernommen.
Lesen Sie weiter:
© 2022 IMMOBILIEN-WIRTSCHAFT
DAS MAGAZIN FÜR IMMOBILIENPROFIS