TREND#3 Wohnen: Retreats

Hallo

Hideaway!

#3

Previous
Next
Direkt am See entstehen die neuen Freizeit- Apartments. Klein, aber fein sind sie und nur eine Stunde von Wien entfernt.
Ein Restaurant und ein Wellness- Bereich mit Sauna gehören zu den neuen Annehmlichkeiten für die Gäste.

Spätestens mit dieser dämlichen Pan­demie wurde deutlich: Die Leute wollen raus. Aus der Stadt. Aus dem Alltag. Ins Grüne, in die Natur, in ein zweites ­Zuhause. Dieser Trend spiegelt sich sowohl bei der Nachfrage nach Wohnungen rund um ­Ballungsgebiete (oder sogar weiter) als auch bei Tourismusimmo­bilien (siehe auch Seite 34). Insofern hat ­Friedrich J. Bleier mit seinem Projekt exakt ins Grüne – pardon, ins ­Schwarze – ­getroffen. Nur eine Stunde von Wien ­entfernt baut Bleier in seinem Heimatort in einem Seitental von Puchberg am Schneeberg ein beschauliches Freizeit-­Wohnprojekt.


Das „Chalet“ im Namen mag ein wenig unglücklich sein, weil es vielleicht etwas zu viel verspricht und mittlerweile so und so ­ziemlich abgenudelt ist. Egal, die Kleinwohnungen haben alles, was man braucht, und sind auch finanziell eine Anlageoption. Genial ist jedenfalls der See vor der Haustüre – der einzige im 1. Wiener Hochquellschutzgebiet – und der Schneeberg auf der anderen Seite. Die Apartments können im Eigentum mit allen damit verbundenen Sicherheiten (z. B. Eintrag ins Grundbuch) erworben werden, für die Weitervermietung werden bis zu 4 Prozent Rendite in Aussicht gestellt. Die Investoren können das Refugium aber auch selbst genießen, da gibt es verschiedene Mischformen, weshalb Bleier einen neuen Begriff einführt: „Gast & Investor“.

 

www.chalet-schneeberg.at

Lesen Sie weiter:
© 2022 IMMOBILIEN-WIRTSCHAFT
DAS MAGAZIN FÜR IMMOBILIENPROFIS