Heimat großer Töchter

Immofinanz, CA Immo, UBM kennt man bei uns. Aber haben Sie schon mal von PDI oder ZAO AVIELEN gehört? Die sollten Sie kennen. Es sind Firmen, die im ausländischen Immo-Geschäft kräftig mitmischen – und Tochtergesellschaften von österreichischen Unternehmen sind. Raten Sie mit. Um welche Tochter geht es und wie heißt die Mutter?

Deutsche Lagerhaus Gesellschaft (DLG) – IMMOFINANZ

Logistik­-Spezialist: Das Tochterunternehmen dieser börsennotierten Immobilien AG verfügt im Bereich Logistik über ein breit aufgestelltes Portfolio mit insgesamt 23 Standorten, davon 22 in Deutschland und einem in der Schweiz.Von den 29 Immobilien sind sechs Immobilien in einem Hafengebiet. In Deutschland liegen die Logistikstandorte in den Ballungsräumen Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Stuttgart sowie München/Nürnberg. In der Schweiz sind die Immobilien am Verkehrsdrehkreuz Zürich angesiedelt.Die Logistikparks und -hallen wurden für unterschiedliche Nutzungen geplant, entwickelt und erstellt, wie z. B. Warehousing und Crossdocking bis hin zu Produktion.

DCity Projektbau Leipzig GmbH – SEESTE Bau AG

Keine Massenware: Zwischen Leipziger Zoo und Gohliser Schlösschen errichtet diese Tochtergesellschaft eines bekannten österreichischen Entwicklers insgesamt 69 exklusive Eigentumswohnungen in sieben Parkvillen inmitten einer Grünanlage mit alten Platanen. Drei exklusive Villen wurden bereits gebaut. Im Herbst 2013 werden zwei weitere Villen mit insgesamt 21  Wohneinheiten von 5 bis 16 Quadratmetern fertiggestellt. Im Herbst 2014 folgen die letzten zwei Parkvillen (auch mit 21 Wohneinheiten). Der Stadtteil Gohlis, einst wegen seiner lieblichen Lage ein beliebter Sommersitz der Leipziger Bürger, zählt heute zu den nobelsten Bezirken der Stadt. Noch ein kleiner Tipp: Die Muttergesellschaft ist auch in China aktiv.

Züblin A/S – STRABAG

B(R)auerei: Auch in den skandinavischen Ländern finden sich österreichische Tochterunternehmen. In Dänemark hat erst vor Kurzem das gesuchte Unternehmen den Bauauftrag für ein sechsgeschoßiges Multifunktionsgebäude auf einem ehemaligen Brauereigelände am Kopenhagener Hafen erhalten. Nach Plänen des renommierten niederländischen Architekten Rem Koolhaas und seines Office for Metropolitan Architecture (OMA) soll bis Herbst 2017 an der belebten Uferstraße, direkt an der Hafenfront im Stadtzentrum, ein kombiniertes Wohn-, Büro- und Geschäftshaus mit öffentlichen Freizeitflächen, Spielplätzen und Gastronomie entstehen. Auch das Dänische Zentrum für Architektur wird zukünftig in dem städtebaulich ansprechenden Gebäude untergebracht sein.

ZAO AVIELEN A.G – Warimpex, CA Immo und UBM

Tochter in ­Russland: Jetzt wird es kompliziert. Das gesuchte Unternehmen hat gleich drei Mütter. Die drei Mütter – alle drei sind an der Wiener Börse gelistet – gehen oft gemeinsame Wege. Mit der gesuchten Tochter­gesellschaft haben sie sich bis nach Russland in eine nach einem Zaren benannten Stadt vorgewagt und haben gleich einen ganzen Stadtteil neu gestaltet. Damit es nicht zu schwer wird: Zwei Bürotürme sind nach der obersten Gottheit der römischen Mythologie benannt.

PDI Property Development Investors GmbH – 6B47

Über 1.000 Wohnungen: Der Developer entwickelt in den Großstädten Deutschlands Büro- und Geschäftshäuser, Handels- und Hotelimmobilien sowie an ausgewählten Standorten Wohnimmobilien. Als Zwischeninvestor ist er ständig auf der Suche nach entwicklungsfähigen Immobilien und fokussiert sich dabei vor allem auf die Städte München, Stuttgart, Frankfurt am Main, Köln, Düsseldorf und Hamburg. Insgesamt sind aktuell 500 Millionen Euro in elf laufende Projekte investiert, wobei über 1.000 Wohneinheiten hergestellt werden. Anfang November wurde ein weiteres Grundstück am Firmensitz in Düsseldorf erworben. Die GmbH wurde 2008 als 50%ige Tochter der Rickmers Immobilien Management GmbH & CO. KG gegründet und ist heute ein Beteiligungsunternehmen einer österreichischen Investoren­gruppe.

Münchner Grund
Immobilien Bauträger AG – UBM

Big Player in München: Seit den 60er-Jahren hat das Unternehmen mehr als 8.000 Wohn- und Büroeinheiten realisiert. Dazu gehören bekannte Objekte wie der Cosima-Park in München, aber auch kleinere Einheiten, die mit derselben Leidenschaft und Perfektion geplant und realisiert wurden. Auch wenn man den Namen der Bayerischen Hauptstadt im Firmennamen wiederfindet, ist der Bauträger auch in Frankfurt oder Berlin äußerst aktiv. Mit der Muttergesellschaft verfügt das Unternehmen über profunde Erfahrung in der Entwicklung von Hotels, Handelsflächen und Logistikparks.

[feather_share] Nach Oben | zurück