MAGAZIN FÜR IMMOBILIENPROFIS

Ausgabe 315

Magische 7 – Bloß nicht normal!

Ein Grundstück kaufen und darauf einen weißen Kasten als Wohnbau zu stellen ist keine Kunst, sondern Alltag für Projektentwickler. Spannender sind Projekte, die nicht nach dem gewöhnlichen Schema ablaufen. Hier ein paar vorbildliche Ideen. 1. Haus ohne Schatten Weder monolithische Wohnblöcke noch Einfamilienhäuser mit Garten und Zaun wollte Ole Scheeren planen. Der Entwurf des deutschen …

Weiterlesen …

Casa Brutale

Das geht doch besser!

Lieber hätten wir, dass alles gleich bleibt. Bleibt’s aber nicht, und es kommt noch perfider: Wir können die Veränderung immer schwerer abschätzen. Woher kommt die Konkurrenz? Von 3-D-Druckern, von Programmier-Freaks, von selbstbestimmten Baugruppen? Und was bringt der technologische Wandel? Allein seit der Einführung des iPhone – das war erst 2007 – überschlagen sich die Dinge. …

Weiterlesen …

Der Immobilienbranche fehlt es an Wissen

Als Unternehmer lebt Chris H. Leeb von Innovationen. Im Interview erklärt er, was die österreichische Immobilienbranche verschläft. Immobilien, die sich automatisch bei potenziellen Interessenten melden, könnten schon bald einen ganzen Wirtschaftszweig überflüssig machen. Wie kommt es zur Innovation? Chris H. Leeb: Ich unterscheide gerne zwischen einer inkrementellen Innovation, bei der Verbesserungen und Anpassungen erfolgen, und …

Weiterlesen …

Energieausweis

Physikalische Wunder dank Energieausweis

Die Kritik am Energieausweis reißt auch Jahre nach seiner Einführung nicht ab. Architekt und Sachverständiger Johann Kaiser erzählt von skurrilen Ergebnissen, die physikalisch gar nicht möglich seien. Wer richtig rechnet, rechnet falsch. „Es gibt in einigen Berechnungs­fällen schwer erklärbare Phänomene bzw. fragwürdige Berechnungsvorschriften“, umschreibt Johann Kaiser ganz ­konkrete Mängel beim Energieausweis und erzählt dann gleich …

Weiterlesen …

Round Table Innovation

Innovation braucht einen Nutzen

Wir haben sechs innovative Personen aus der öster­reichischen Immobilienbranche eingeladen, gemeinsam über Fortschritt und Innovation zu diskutieren. Aber es wäre doch langweilig, gerade bei diesem Thema eine ­stinknormale Plauderrunde zu veranstalten. Bunte Steinchen, eine Insel auf einem Spielfeld, ein iPad und Scheiben mit Thesen draufgedruckt. Was sollten denn die von der Immobilienwirtschaft eingeladenen Diskussionsgäste damit …

Weiterlesen …

Algenfassade

Die Qual der Wahl

Der Druck der Nachhaltigkeit jagt auch die Baustoffindustrie. Hinzu kommt: Die Ansprüche an Gestaltungsqualität und Design sind hoch, die Baukosten in aller Regel knapp kalkuliert. Erste nonkonforme Konzepte zeigen einen möglichen Weg aus dem Schlamassel. Kein anderer Wirtschaftszweig verzeichnet einen vergleichbar hohen Ressourcen- und Rohstoffkonsum wie die Bau- und Immobilienindustrie. Weltweit wird rund die Hälfte …

Weiterlesen …

Siemens Unternehmensimmobilie

Massives Potenzial in Unternehmens­immobilien

Betriebe brauchen Immobilien, damit sie ihrem Geschäft nachgehen können. Dass diese einen enormen Faktor im gesamt­wirtschaftlichen Gefüge ausmachen, zeigt eine Studie auf. „Die volkswirtschaftliche Bedeutung von Corporate Real Estate wird massiv unterschätzt“, so die Schlussfolgerung einer Studie, die am Lehrstuhl für Immobilienwirtschaft und Baubetriebswirtschaftslehre der Uni Darmstadt durchgeführt wurde. Dabei umfasse Corporate Real Estate – …

Weiterlesen …

Ferien für immer

Zweitwohnsitze am Meer stehen gerade im Herbst hoch im Kurs. Der Markt boomt. Die Preise in Griechenland sind kaum eingesunken. Nahe Triest – zwischen den Schlössern Miramare und Duino – wurde ein Steinbruch in ein komplettes Dorf verwandelt. Riechen Sie den Thymian? Wie im Sommer­urlaub, als sich seine Würze mit der warmen Meeresluft in Ihre …

Weiterlesen …

Polen Büroimmobilien

Noch immer Polen?

Polen war der Star in der Krise. Und jetzt? Der Warschauer Büro­markt ist übersättigt. Und trotzdem gibt es noch genug Geld zu verdienen, glaubt Mirek Januszko, Geschäftsführer 6B47 Polen. Jetzt hat sich Ihr Unternehmen nach ­Österreich und Deutschland ausgerechnet Polen als Zukunftsmarkt für Immobilien­entwicklungen ausgesucht. Ist das nicht ein wenig spät? Mirek Januszko: Polen ist …

Weiterlesen …

Nutzerbasierte Immobilienbewertung

Nutzerbasierte Bewertung von Büro­immobilien

Gewerbliche Immobilien können mit den klassischen Verfahren bewertet werden. Für Unternehmen mindestens genauso wichtig seien aber nutzerbasierte Bewertungen, weist Dirk Krupper in seiner Dissertation nach. Denn die Leistung der Mitarbeiter könne mit der richtigen Büroumgebung um bis zu 20 Prozent gesteigert werden. Es sind mehrere brisante Ergebnisse, die Dirk Krupper in seiner Untersuchung für seine …

Weiterlesen …